Produkt: Download Bäderbauer des Monats (9): Deutsch Naturstein

Download Bäderbauer des Monats (9): Deutsch Naturstein

Badgestaltungen mit Naturstein und Keramik vom Bauunternehmer
0,00 €
Österreich: 0,00 € Schweiz: 0,00 CHF International: 0,00 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB

Bäderbauer des Monats – dazu fällt vielen eher ein Sanitärinstallationsbetrieb oder Innenarchitekt als ein Steinmetz oder Schreiner ein. Hat sich der Kunde jedoch einmal für ein Naturmaterial entschieden, zeichnen nicht selten Spezialisten aus dem Stein- oder Holzhandwerk für die Gestaltung des Traumbads verantwortlich. Beide Gewerke stellen den Rohstoff in den Mittelpunkt einer ganzheitlichen Raumgestaltung. Die Bäderbauer unter den Steinmetzen wissen genau, welcher Stein in welcher Oberflächenbearbeitung wo am besten wirkt und wie er sich am besten mit anderen Werkstoffen kombinieren lässt. Zudem sind sie technisch so versiert, dass sie ihren Kunden nicht nur eine schadensfreie Ausführung, sondern auch eine dauerhaft schöne Raumgestaltung garantieren können. Daher lohnt es sich, in diesem Bereich tätige Firmen etwas näher unter die Lupe zu nehmen.

In der neunten Folge unserer Serie “Bäderbauer des Monats” stellt Ihnen Dieter Drossel die Firma Deutsch Naturstein mit Sitz in Neuburg am Rhein vor. Gerd und Christoph Deutsch haben aus ihrem Familiennamen eine Marke für Naturstein, Keramik und Quarz gemacht. Gegründet 1948 von Alois Deutsch, gehören auch heute noch private Eigenheimbesitzer zur Hauptzielgruppe des Unternehmens. Dabei setzen die Geschäftsführer auf gute Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern für Fertigarbeiten, da ein Produktionsbetrieb mehr herstellen als selbst verlegen oder montieren kann. Da sein eigenes Materiallager begrenzt ist, schickt Gerd Deutsch seine Kunden auch gern zu seinem Lieferanten Antolini nach Italien. So kann er sicher sein, dass sich seine Kundschaft dort so für Naturstein begeistert, dass sie einer Kopie keine Chance gibt. Trotzdem bietet das Unternehmen auch neue Materialien wie Großkeramik an – denn als Baufirma hat man mit Keramik bereits jahrelange Erfahrung. “Für jeden Anwendungsbereich gibt es das passende Material”, ist Gerd Deutsch überzeugt. Bei der Beratung setzt er auf die 3D-Raumplanung mit dem Programm Palette CAD.