Produkt: Steinbearbeitungsmaschinen: Kunde, Lieferant, Gesetz – Verträge

Steinbearbeitungsmaschinen: Kunde, Lieferant, Gesetz – Verträge

Was man VOR dem Kauf beachten sollte – eDossier in drei Teilen: Investitionsvorbereitung, zweifelsfreie Lieferverträge und rechtliche Vorkenntnisse
4,90 €
Österreich: 4,90 € Schweiz: 5,90 CHF International: 4,90 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB

Vieles muss im Vorfeld gut durchdacht sein, damit der Kauf einer Steinbearbeitungsmaschine eine lohnende Investition für den Betrieb wird. Dieses dreiteilige eDossier enthält dazu viele Tipps.

Welche Angaben unbedingt Vertragsgegenstand beim Maschinenkauf sein sollten, wird im 1. Teil dieses eDossiers erläutert. Nach seinem Vorwort zur Investitionsvorbereitung beschreibt Dr.-Ing. Dieter Gerlach notwendige Vertragsinhalte am Beispiel „Drehkopfbrückensägen“.

Sind die Arbeitsanleitungen des Herstellers/Lieferanten ausführlich genug und verständlich? Was ist mit der Bestellung von Ersatzteilen? Art und Umfang der vorgesehenen Schulung? – Im 2. Teil gibt Dipl.-Ing. (FH) Frank Krieg, Steinmetz und ö.b.u.v. Sachverständiger, viele Anhaltspunkte, die vor dem Kauf abgeklärt sein sollten.

Im letzten Teil dieses eDossiers geht es um Mängelrügen. Bauanwalt Stephan Deckert erläutert anhand von Praxisfällen bekannte Probleme und Risiken. Sein Rat: „Je detaillierter die Beschreibung des Kaufgegenstands, desto einfacher ist die Prüfung von Fehlern der Kaufsache und Durchsetzung von Mängelansprüchen.“

Erstveröffentlichung 2017