Produkt: Naturstein 5/2019

Naturstein 5/2019

Fassaden in Paris +++ Jubiläen Buhr und IBT +++ Fachtage J. König +++ Hausmessen Habu und Just +++ Frühjahrsmessen: Wohntrends 2019
13,30 €
Österreich: 13,30 € Schweiz: 17,40 CHF International: 13,30 €
Inkl. MwSt. | AGB
15,30 €
Österreich: 15,30 € Schweiz: 23,80 CHF International: 15,30 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB

Naturstein Ausgabe 5/2019

Liebe Naturstein-Freunde,

seit September 2018 hat Frankfurt eine neue Altstadt. Ein Teil von diesem umstrittenen Projekt wurde mit Natursteinen rekonstruiert. Welche Steine verwendet wurden, erfahren Sie in dieser Ausgabe. Aus unserem Nachbarland Frankreich stellen wir Ihnen zwei Objekte vor, deren Fassaden in Naturstein ausgeführt wurden: La Grande Arche, ein Bürohochhaus, dessen Marmor-Fassade teilweise durch Granit ersetzt wurde und ein Mehrfamilienhaus, welches weitgehend aus massiven Kalksteinblöcken besteht.

Wir starten die Kleinserie „Naturstein ist nachhaltig“, die die Vorteile des Baustoffs Naturstein herausstellt, die Sie wiederum für Ihre Akquise und Beratung nutzen können. Autor dieser Serie ist Dipl.-Ing. (FH) Reiner Krug vom DNV.

Ist dieser Naturstein radioaktiv? – Seit Jahresbeginn müssen Hersteller und Inverkehrbringer nachweisen, dass von bestimmten mineralischen Baustoffen keine unzulässige Strahlenexposition ausgeht.

Grund zum Feiern haben die Buhr Verankerungstechnik in Thür und das IBT, Ingenieurbüro für Befestigungs-Technik in Niederzissen, zudem steht eine Übernahme an. Naturstein hat die Jubilare besucht.

Auch waren wir auf der Hausmesse von Habu in Lützen/Zorbau und informieren was Just in Hartha für ihre Veranstaltung plant. Bevor die Firma J. König in Karlsruhe auf ihren Fachtagen im Mai Neu- und Weiterentwicklungen im Großmaschinenbereich präsentiert, insbesondere von Gmm und Omag, hat unser Technik-Experte Dr.-Ing. Dieter Gerlach diese Partnerfirmen in Italien besucht.

Für die Grabmal-Steinmetze haben wir die Grabmal-/Standsicherheits-Richtlinien des BIV und der Denak gegenüberstehend veröffentlicht und stellen den pflegeleichten „Birkengarten“, bestückt mit regionalen Steinen, auf dem Friedhof in Wengern vor.

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen
Ihre Naturstein-Redaktion

 

Das könnte Dich auch interessieren: