Produkt: Werksteine und Steinbrüche in Deutschland: MAINSANDSTEIN

Werksteine und Steinbrüche in Deutschland: MAINSANDSTEIN

Dieses eDossier stellt das traditionsreiche Material, den MAINSANDSTEIN, vor und beinhaltet auch Referenzen.
2,90 €
Österreich: 2,90 € Schweiz: 3,50 CHF International: 2,90 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB

In einer kleinen Reihe stellen wir deutsche Werksteine vor, die nicht nur mit ihren Gesteinseigenschaften punkten, sondern auch aufgrund der kurzen Transportwege eine gute Energiebilanz aufweisen.

Der MAINSANDSTEIN findet sich vornehmlich in Franken in der Region um Bamberg und wird in den letzten vier verblieben Steinbrüchen Hahnbruch, Breitbrunn, Schönbrunn und Klaubholz abgebaut. Dieses eDossier liefert Ihnen eine informative Zusammenfassung aller Fakten über den Sandstein, seine wichtigsten Eigenschaften, Einsatzformen und -beispiele sowie Vorkommen und Lieferanten – eine Materialsammlung mit Mehrwert.

Dieser Werkstein wurde bereits für prestigeträchtige Restaurierungs- und Neubauprojekte im gesamten Bundesgebiet verwendet. Das Material bekleidet beispielsweise die Fassaden des 2000 fertiggestellten Kanzleramts in Berlin, der BB Bank in Karlsruhe, der Landeszentralbank in Magdeburg und der rheinland-pfälzischen Landesvertretung in der Hauptstadt. Auch auf der Berliner Museumsinsel und am Reichstag findet man den MAINSANDSTEIN.

Die Verwendung dieses Gesteins, das in verschiedenen Varietäten vorkommt, wird anhand folgender Referenzen erläutert: Wiederaufbau des historischen Thurn & Taxis-Palais in Frankfurt (Fassade, Kapitelle), die Schlossresidenz Mühlberg in Frankfurt (Sockelzone) sowie der „Querkel“ (Denkmal).

Daten zum Werkstein sowie Pflegeinformationen erhalten Sie über die Rubrik „Steinsuche“ auf unserer Website www.natursteinonline.de

Bereits veröffentlicht von 2010-2016 in der Fachzeitschrift Naturstein

Das könnte dich auch interessieren